Behandlung asymptomatischer Bienenvölker bei festgestellten AFB-Fällen im selben Bienenstand oder in anderen Bienenstöcken desselben Imkers/der selben Imkerin

Exchange
austria
8
0
Behandlung asymptomatischer Bienenvölker bei festgestellten AFB-Fällen im selben Bienenstand oder in anderen Bienenstöcken desselben Imkers/der selben Imkerin


Praxis aus dem Themenbereich Biosicherheitsmaßnahmen/Vermeidung von AFB-Ausbrüchen

Siehe Praxis: “Desinfektion der Beuten nach der AFB-Sanierung

Siehe Praxis: “Vernichtung von AFB-positiven Bienenvölkern oder des gesamten Bienenstandes

Ziel ist die Entfernung infektiösen Materials (=Sporen) aus dem Betrieb!

Keine medikamentöse Bekämpfung erlaubt

In Österreich ist kein Medikament zur Bekämpfung der Amerikanischen Faulbrut zugelassen.
Vor dem illegalen Einsatz von Antibiotika wird nachdrücklich gewarnt!

Die Bekämpfung der Amerikanischen Faulbrut erfolgt entweder durch Vernichtung oder durch Sanierung der Völker mit begleitenden Desinfektionsmaßnahmen


Sanierung am Bienenstand mit Seuchenausbruch:
– Kehrschwärme von erkrankten Völkern mit guter Volksstärke plus ALLEN ANDEREN Völkern des Standes (Jahreszeit- und trachtabhängig)
– Vernichtung alle Brutwaben, Einschlagen der Schwärme in desinfizierte/neue Beuten-nur Mittelwände, keine Honigfütterung, Materialreinigung und Desinfektion
andere Stände im Betrieb: sofortige Futterkranzprobennahme
– Jungvolkbildung nur über Kehrschwarmbildung + Mittelwände + eigener Stand, vorbeugende Kehrschwarmbildung der Wirtschaftsvölker nach der Ernte, Vorratswaben ausscheiden, Honigreste nicht verfüttern, Beuten- und Gerätedesinfektion

Durchführung von Inspektionen

Wurde am Bienenstand, oder in der eigenen Imkerei AFB festgestellt ist höchste Vorsicht geboten. Hygiene, Desinfektion, und ein offenes Auge während der Kontrolle der Völker sind besonders wichtig.

Tragen Sie Schutzkleidung: Verwenden Sie immer persönliche Schutzausrüstung, um eine Kreuzkontamination zwischen den Völkern zu vermeiden. Tragen wenn möglich neue Kleidung, wenn sie den Bienenstand wechseln. Benutzen Sie Handschuhe – neue für jedes Volk.

Werkzeuge desinfizieren: Desinfizieren Sie alle Werkzeuge und Ausrüstungsgegenstände, die Sie verwenden, gründlich zwischen den Inspektionen jedes Volkes, um eine Übertragung der Krankheitserreger zu verhindern. Grundsätzlich wird neues Werkzeug für jeden Ihrer Bienenstände empfohlen (Vorbeugung!)

Visuelle Inspektion: Untersuchen Sie die Bienenstöcke auf äußere Anzeichen einer Infektion, wie ungewöhnliches Verhalten der Bienen oder eine untypische Anordnung an der Fluglochöffnung.

Wabenuntersuchung: Entnehmen Sie vorsichtig einige Waben aus dem Bienenstock und untersuchen Sie diese auf Symptome der AFB, wie verfärbte oder eingesunkene Brutdeckel und klebrige, fadenziehende Masse bei der sogenannten Streichholzprobe.

Probenahme: Sollten Sie verdächtige Anzeichen feststellen, nehmen Sie Proben von verdächtigen Waben oder Larven und senden Sie diese zur Analyse an die Ages.

Dokumentation: Halten Sie Ihre Beobachtungen und Maßnahmen für jedes Volk akribisch fest, um bei Bedarf schnell handeln zu können.

Hygienemaßnahmen: Verstärken Sie die Hygienemaßnahmen am Bienenstand, um die Übertragungsrisiken zu minimieren.

Informieren Sie die Behörden: Bei Verdacht auf AFB ist es wichtig, die zuständigen Behörden (Bezirkshauptmannschaft) zu informieren, um weitere Anweisungen zu erhalten und die Ausbreitung der Krankheit zu verhindern.

Aufklärung und Schulung: Informieren Sie sich stetig über die neuesten Erkenntnisse und Methoden zur Erkennung und Vorbeugung von AFB.

Durch sorgfältige Überwachung und das Ergreifen präventiver Maßnahmen können Sie dazu beitragen, die Ausbreitung der Amerikanischen Faulbrut zu verhindern und die Gesundheit Ihres Bienenvolks zu schützen.

Does the description correspond to the practice applied in your country?
8
0